Echte_Mispel

Echte Mispel

Mespilus germanica

Familie: Rosaceae

 

Merkmale

Die Mispel ist ein kleinwüchsiger, bis fünf Meter hoher, sommergrüner Baum. Der Stamm ist unregelmässig geformt und erreicht Dicken von 25 cm, selten auch bis zu einem halben Meter. Dieser Baum wächst meistens breiter als hoch, mit einer ausladenden Krone. Die bis zu 12 cm langen, länglich ovalen und zugespitzten Blätter stehen wechselständig. Die Oberseite ist dunkelgrün, die Unterseite ist heller und filzig behaart. Die auffälligen weissen Blüten bringen ungefähr 3 cm grosse Apfelfrüchte hervor.

 

Lebensraum

Da die Mispel schon sehr früh kultiviert wurde, kann man heute nur noch erahnen, wo das ursprüngliche Verbreitungsgebiet liegt. Man geht davon aus, dass sie in Osteuropa und dem westlichen Asien verbreitet war. Durch den Menschen wurde sie annähernd über den ganzen Globus verbreitet. Sie entwickelt sich am besten unter submediterranen Klimabedingungen. Die Standortansprüche sind nicht sehr gross, allerdings wächst sie meist auf kalkarmen Böden und bevorzugt frische Lehmböden.

 

Allgemein

Die Früchte der Mispel können nach längerem Lagern oder nach Frosteinwirkung gegessen werden oder beispielsweise für Marmeladenherstellung verwendet werden. Ohne diese Prozesse sind die Früchte hart und bitter. Das harte Holz eignet sich sehr gut zum Drechseln.